„Vielfalt schmecken und entdecken“ – Ministerin Höfken gibt Startschuss für ersten Kita-Ideenwettbewerb

Bis zum 30. September können sich Kitas bewerben und Preisgelder von insgesamt 2.250 Euro gewinnen.

Unter dem Motto „Vielfalt schmecken und entdecken“ ruft Ernährungsministerin Ulrike Höfken anlässlich des Tags der Kitaverpflegung alle Kitas in Rheinland-Pfalz auf, sich an einem Ideenwettbewerb zur Ernährungsbildung zu beteiligen. Gefragt sind kreative Ideen und kindgerechte Praxisbeispiele wie etwa Rezeptvorschläge, Spiele, Lieder, Reime oder Gedichte rund um das Thema gesunde und ausgewogene Ernährung. Das Ernährungsministerium richtet den Kita-Ideenwettbewerb gemeinsam mit der Vernetzungsstelle Kitaverpflegung aus und würdigt die Preisträgerinnen und Preisträger mit Preisgeldern und attraktiven Sachpreisen. Bewerbungen sind bis zum 30. September 2019 möglich. 

Wir stärken Ernährungsbildung von klein auf

„Mit unserer Ernährungsinitiative ‚Rheinland-Pfalz isst besser‘ arbeiten wir seit 2013 daran, die Gemeinschaftsverpflegung in Kitas nachhaltig weiterzuentwickeln und auszubauen. Unser Ziel ist klar: Jedes Kind in Rheinland-Pfalz soll in der Kita und in der Schule ein ausgewogenes Mittagessen erhalten“, sagte Ernährungsministerin Ulrike Höfken. Durch die ganztägige Betreuung nehme der Einfluss von Kindertageseinrichtungen auf die Verpflegung und Essgewohnheiten immer mehr zu. Umso wichtiger sei es, die Anstrengungen in der Ernährungsbildung und beim Angebot einer gesunden und ausgewogenen Kitaverpflegung zu verstetigen, um Übergewicht, Adipositas und Diabetes mellitus Typ 2 bei Kindern zu verringern, so Höfken weiter und betonte: „Die Lage ist ernst: Jedes zehnte Kind in Rheinland-Pfalz ist bereits bei der Schuleingangsuntersuchung übergewichtig oder adipös.“

Mitmachen lohnt sich

Der Kita-Ideenwettbewerb soll ein Bewusstsein für eine gesunde und ausgewogene Verpflegung von klein auf schaffen. „Eine pädagogisch maßgeschneiderte Ernährungsbildung bietet die Chance, den Wert von Lebensmitteln sowie für die Verwendung regionaler und biologisch erzeugter Produkte zu vermitteln“, führte Höfken an. Die besten eingereichten Praxisbeispiele werden in einem interaktiven Format veröffentlicht, das allen Kindertageseinrichtungen im Land für ihre pädagogische Arbeit zur Verfügung gestellt wird. Zudem gibt es attraktive Preise zu gewinnen: Die ersten drei Preisträger er-halten Preisgelder von 1.000, 750 und 500 Euro und können gemeinsam mit dem Kochbus der Landesinitiative „Rheinland-Pfalz isst besser“ ein 5-Sterne-Power-Frühstück ausrichten. Außerdem gibt es Sachpreise zum Thema Ernährung zu gewinnen. 

Die Bewerbungsunterlagen sind bis zum Einsendeschluss am 30. September 2019 per E-Mail unter ernaehrung@mueef.rlp.de oder auf dem Postweg einzureichen:
 

Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz

Fachreferat Ernährung

Kaiser-Friedrich-Straße 1, 55116 Mainz
 

Weitere Informationen sind online abrufbar unter:
s.rlp.de/kitaideenwettbewerb