Michael Hauer: „Energiegenossenschaften bringen die Energiewende direkt zu den Bürgerinnen und Bürgern“

Klimaschutzministerium finanziert mit 160.000 Euro Projekt des Landesnetzwerks Bürgerenergiegenossenschaften (LaNEG)

„Die Energiewende kann nur erfolgreich sein, wenn sie zur Bürgerenergiewende wird. Dabei spielen Energiegenossenschaften eine wichtige Rolle. Sie waren und sind ein Motor für den Ausbau der Erneuerbaren Energien. Die Genossenschaften setzen regional und lokal an. Jede interessierte Bürgerin und jeder interessierte Bürger kann mitmachen. Gemeinsam werden die Potenziale einer Region genutzt, indem Energie vor Ort erzeugt und verbraucht wird. Engagierte Menschen gestalten so eine umweltfreundliche und nachhaltige Energieversorgung. Die Energiegenossenschaften mehren zudem die Wertschöpfung in der Region. Das schafft eine breite gesellschaftliche Akzeptanz für die Energiewende“, erklärte Klimaschutzstaatssekretär Michael Hauer bei einem Besuch des Landesnetzwerks Bürgerenergiegenossenschaften (LaNEG).

Staatssekretär Hauer übergab bei seinem Besuch einen Förderbescheid in der Höhe von 160.000 Euro für das Projekt „Praxis der Bürgerenergie II im Jahr 2023“. Damit sollen die Energiegenossenschaften in Rheinland-Pfalz gestärkt und bei der Etablierung neuer Themenbereiche unterstützt werden. Ziel ist, Potenziale für Energiewende und Klimaschutz zu erschließen und umzusetzen.

„Das LaNEG übernimmt hier eine wichtige Rolle als zentraler Wissensvermittler und erleichtert somit den zumeist ehrenamtlich geführten Energiegenossenschaften den Zugang zu notwendigen Informationen und neuen Entwicklungen. Es unterstützt unter anderem mit Fachveranstaltungen und Informationsmaterialien, aber auch bei der Analyse der eigenen Situation“, so Michael Hauer.

Der Klimaschutzstaatssekretär erklärte weiter: „Das Landesnetzwerk Bürgerenergiegenossenschaften Rheinland-Pfalz unterstützt mit seiner Arbeit die Energiegenossenschaften dabei, einen gewichtigen Beitrag zu einem möglichst dezentralen, regional ausgewogenen und verbrauchsnahen Ausbau der Erneuerbaren Energien zu leisten. Energiegenossenschaften stehen für eine Energiewende auf bürgerschaftlicher und dezentraler Ebene und leisten somit einen erheblichen Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele.“

Das Landesnetzwerk hat aktuell 31 Mitglieder von denen 27 rheinland-pfälzische Energiegenossenschaften sind. Es besteht seit März 2012.